70 Jahre Akkordeonorchester
ASN-Berlin e. V.
Jubiläumskonzert im ZOO PALAST Berlin

1946 gründeten im Nachkriegs-Berlin musikbegeisterte Instrumentalisten die Akkordeonspielgemeinschaft Neukölln. Das 70-jährige Jubiläum sollte mit einem besonderen Konzert in einem besonderen Saal gefeiert werden. Wir fanden ihn im ZOO PALAST Berlin, Kino 1 – einem wunderschön restaurierten Kinosaal im Herzen Berlins.

 
Ein Jahr mit Vorbereitungen und endlich Konzert

Die Vorbereitungen und Proben fingen bereits im letzten Jahr an. Das Programm wurde zusammengestellt, Solisten angefragt, Probenwochenenden eingeplant, Flyer und Programmhefte erstellt, gedruckt und verteilt, der Saal besichtigt, eine Generalprobe mit dem Theaterleiter vereinbart. Unsere drei Techniker der Familie Pickert machten sich mit den Bedingungen eines Kinosaals vertraut. Am 25. September war es endlich soweit, das »besondere Konzert« konnte beginnen. Vor 650 Gästen im großen Saal des Zoo Palastes mit seinem glitzernden Sternenhimmel (ein beeindruckendes Erlebnis) begannen wir mit ‚Musik ist Trumpf‘ – arrangiert von Detlev Klatt, der seit über 20 Jahren unser musikalischer Leiter ist.
Über einen Gast im Publikum haben wir uns ganz besonders gefreut, Ingrid Moser, die zu den Gründungsmitgliedern der Akkordeonspielgemeinschaft gehört.

 
Melodien zum Träumen und zum Mitwippen

Mit ‚Brasilia‘ ging es rhythmisch weiter, unsere zwei Schlagzeuger, Lutz Bauer und Theo Sioris, konnten ihr ganzes Können und ihre Vielseitigkeit zeigen. Ein weiterer fleißiger Arrangeur aus unseren Reihen, Gerhard Rott aus der dritten Stimme, schrieb für uns und für sich als Solisten die Meditation aus der Oper ‚Thais‘. Ein ruhiges, meditatives Stück, das er wunderbar gefühlvoll interpretierte, anhaltender Beifall war der verdiente Lohn. Für unsere Virtuosen aus der ersten Stimme – Norbert Hübner und Gabriela Bielefeld – bearbeitete er den Tango ‚El Choclo‘ mit fingerbrecherischen Läufen.
Gaby feiert in diesem Jahr ein persönliches Jubiläum im Verein: seit 50 Jahren ist sie Mitglied! Das wird nur noch getoppt durch das 60-jährige Jubiläum von unserer Bärbel Bressler aus der dritten Stimme!

 
Charlie und Sandpapier

Noch einige Stücke, von Gerhard arrangiert, bereicherten unser Konzert: ‚Walzer‘ aus Maskerade, ‚Danke schön‘ und ein Medley aus Melodien von Charles Spencer Chaplin. Charlie Chaplin war nicht nur großartiger Schauspieler, Komiker, Drehbuchautor und Regisseur, sondern auch ideenreicher Komponist.

Wir, das Akkordeonorchester ASN-Berlin spielte die bekannten wunderschönen Melodien, dazu verkörperte Claus Josef Richter im stilechten Kostüm den Charlie bei uns im ZOO PALASST und brachte mit seinen Faxen und Zaubereien die Zuschauer zum Lachen und Staunen.

Der nächste Solist aus unseren Reihen stand danach mit uns auf der Bühne. Bernhard Gohlke aus der vierten Stimme hatte als Instrument zwei Holzblöcke mit Sandpapier bespannt, einen Bauhelm auf dem Kopf und interpretierte das Sandpaper Ballett von Leroy Anderson, sehr zur Gaudi des Publikums. Erna Krasuppke, alias Simone Herfort, hatte als Reinigungskraft viel zu tun, den dabei verursachten Schmutz wieder aufzufegen und damit die Schmunzler auf ihrer Seite.

Mit Schwung in den zweiten Teil

Mit den bekannten Melodien aus dem Film ‚Fluch der Karibik‘, arrangiert von unserem Dirigenten Detlev Klatt, starteten wir nach einer verdienten Pause furios in die zweite Hälfte unseres Konzertes. Die besonderen Werke von Jacob de Haan sind rhythmisch oft sehr eigenwillig und das reizt uns, sie immer wieder ins Programm aufzunehmen, zu unserem Jubiläum war es ‚La Storia‘. Auch das Publikum war davon begeistert. Frenetisch beklatscht wurde ‚Music‘ von John Miles.

Das mitreißende Konzert beendeten wir mit dem ‚Carneval de Paris‘, ebenfalls von Detlev Klatt bearbeitet. Die beiden Schlagzeiger boten wieder alles auf, was an Schlaginstrumenten vorhanden ist und ernteten dafür tosenden Applaus.

Eine schöne Matinee mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm, das Hartmut Mahl wie immer souverän moderierte, ging zu Ende … aber ohne mehrere Zugaben durften wir die Bühne nicht verlassen!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei unserem festlichen Adventskonzert 2016 – uuuuund tschüs!
Susanne Pickert

Freiluftkonzert 2016

Am 26.06.2016 spielte das Akkordeonorchester ASN-Berlin auf der wunderbaren Freilichtbühne vom Gutshof Britz.

Unter dem Motto ‚Mit Schwung in den Sommer‘, erklangen Melodien von Klassik bis Pop. Trotz Konkurrenz durch König Fußball, lauschte das zahlreich erschienene Publikum der Musik von Tango, Swing und Rock ‘n‘ Roll bis zum gefühlvollen Evergreen.

Das sonnige und warme Wetter bescherte allen einen angenehmen und unbeschwerten Abend.

Impressum | Datenschutzhinweis